Lizenzrechtliches

Für jeden Arbeitsplatz (Client) muss jeweils eine Version des gewünschten Programms erworben werden. Eine Lizenz für den Server ist nur dann erforderlich, wenn der Server ebenfalls als Arbeitsplatz genutzt wird. Wir der Server als reiner Datenserver genutzt ist keine Lizenz erforderlich. Dies gilt sowohl für Peer to Peer Netzwerke als auch für Terminalserverlösungen. Die Editionen der Programme (Premium, Professional und Light) können im Netzwerk gemeinsam eingesetzt werden.

Netzwerkinfo Office Auftragsprofi und Office Vereinsprofi


Alle Versionen von Office Auftragsprofi und Office Vereinsprofi sind ohne jegliche Erweiterungen netzwerkfähig. Möglich sind auch Kombinationen von unterschiedlichen Editionen, d.h. es kann auf dem Server eine PREMIUM-EDITION, jedoch auf den Clients nur PROFESSIONAL oder LIGHT-EDITIONEN installiert sein. So kann jeder Arbeitsplatz bedarfsgerecht eingerichtet werden. Alle wichtigen Daten sind in MDB-Dateien gespeichert, die auf dem Server verfügbar gemacht werden müssen.Anzahl der Clients:Office Auftragsprofi, Office Vereinsprofi und Office Gastroprofi sind jeweils auf 256 Clients beschränkt. Die Performance hängt im wesentlichen von der Güte des Netzwerkes und der Anzahl der gleichzeitigen Clientzugriffe ab. Bei Peer-to-Peer Netzwerken oder Netzwerken <= 10 MBit raten wir von einem Ausbau >fünf Clients (bei gleichzeitigem Zugriff auf den Server) ab.   Die nachfolgenden Dateien müssen auf dem Server verfügbar gemacht werden
  Office Auftragsprofi Office Vereinsprofi
  ARTDAT.MDB (Artikeldaten)
AUFDAT.MDB (Auftragsdaten)
STMDAT.MDB (Stammdaten)
POBDAT.MDB (Formelgenerator)
PARDAT.MDB (Systemparameter)
GAEDAT.MDB (GAEB Schnittstelle)
KASDAT.MDB (PC-Kasse)
VERDAT.MDB (Vereinsdaten)